URL: www.caritas-breisgau-hochschwarzwald.de/aktuelles/presse/gastfreundschaft--tueren-oeffnen-34efaf76-5f2e-47df-93b2-a771e3d832ef
Stand: 21.01.2015

Pressemitteilung

Gastfreundschaft – Türen öffnen

„Durch welche Türen sind Sie heute schon gegangen?“ – „Welche Türen öffnen Sie immer wieder?“ Aber nicht nur Häuser und Gebäuden haben Türen, auch wir Menschen haben „Türen“: unsere Augen und Ohren, unsere Sinne und unser Herz. Diese können wir öffnen (oder aber auch verschließen) für die Schönheit der Natur und für unsere Mitmenschen. Mit unseren Sinnen können wir die Welt erleben und in Kontakt mit anderen treten, in Beziehung kommen.

Mit diesem Impuls begann der Oasentag für freiwillig Engagierte in der Flüchtlingsarbeit. zehn Frauen und drei Männer waren nach St. Ulrich gekommen, um ihren Alltag zu unterbrechen, um neue Impulse zu bekommen und um Kraft zu schöpfen. Vorbereitet und begleitet wurde der Tag von Cornelia Reisch, Dekanats-Frauenseelsorgerin und Norbert Baum vom Caritasverband.

Oasentag für freiwillig Engagierte 2018

Nach einer intensiven Vorstellungsrunde, in der zur Sprache kam, was jede und jedem bewegte, stand die biblische Erzählung von Jesus bei den Schwestern Marta und Maria im Mittelpunkt (Lk 10, 38-42): Marta lädt Jesus in ihr Haus ein, sie öffnet ihm ihre Tür. Mit Hilfe von Erzählfiguren wurde die Begegnung von Jesus mit Marta und Maria nachgestellt und dabei überlegt: „Was denkt, was fühlt diese Person jetzt?“ -  „Was würde sie vielleicht noch sagen?“ – „Und wie würde es wohl weitergehen?“ So wurden viele verschiedene Aspekte, auch neue, aufgezeigt und die biblische Erzählung konnte so intensiv erfahrbar werden. Im Anschluss daran wurde in der Gruppe darüber diskutiert, was heißt für mich Gastfreundschaft, auch im Blick auf die Geflüchteten, die zu uns gekommen sind.

Am Nachmittag ging es dann auf den Lebensweg. An den Stationen Aufbrechen, Rast, Entscheidung, Kreuz, Quelle und Ankommen gab es Impulse für das eigene Leben und für das eigene Engagement in der Flüchtlingshilfe, dem sich ein reger Austausch in der Gruppe darüber anschloss.

Für alle war es ein schöner und erholsamer Tag mit guten Gesprächen und Impulsen, mit schönen Begegnungen und in einer wunderschönen Umgebung.

Gefördert wurde der Oasentag von der Caritas-Stiftung und der Erzdiözese Freiburg.