Integrationsmanagement

Individuelle Beratung und Begleitung im Integrationsprozess

  • Clearinggespräche/Hausbesuche und feste Sprechstundenzeiten vor Ort
  • Erstellung einer individuellen Sozial- und Kompetenzanalyse
  • Erstellung eines Förderplans/Förderung von Eigeninitiative (Vermittlung in Bildungsmaßnahmen/Schulen/Kindertagesstätten/Sprachkursträger/Vereine/Beschäftigung)
  • Krisenintervention
  • Übergangsbegleitung von anerkannten Flüchtlingen in die zuständigen Fachdienste (Migrationserstberatung, Jugendmigrationsdienst)

Förderung des bürgerschaftlichen Engagements

  • Gewinnung, Beratung und Begleitung von ehrenamtlich engagierten Personen
  • Begleitung von Helferkreisen
  • Informationsweitergabe/Qualifizierung
  • Initiierung von Patenschaften 

Sozialraumbezogene Netzwerk- und Öffentlichkeitsarbeit

  • Ansprechpartner für die Rathäuser und weitere öffentliche Institutionen in den Gemeinden
  • Kontaktpflege zu Arbeitgebern und Gewerbevereinen
  • Vernetzung der für die Integration der Flüchtlinge relevanten Personen/ Einrichtungen (u. a. Sozialdienste des Landratsamtes)
  • Mitarbeit in Gremien (lokal z. B. Pfarrgemeinde, regionale Netzwerke)